Als Träume von heute die Songs von morgen wurden

Hello Friend

Hallo Annie,

ich lache übrigens immer noch über deinen Witz mit Rea Garvey! Viel mehr freue ich mich allerdings auf den sympathischen Mann, der uns wirklich in ein paar Wochen erwartet. Erst recht, nachdem ich seinen Auftritt bei den Grammy Awards gesehen habe.
Wie sieht’s eigentlich aus, schauen wir am 22. Februar wieder die BRITs zusammen?

In dieser Woche hat mich das Buch von Alice Peterson und damit die Geschichte von Alice Martineau sehr beschäftigt. Durch Twitter bin ich zufällig auf die Veröffentlichung gestoßen und dachte zunächst, es handele sich hierbei um den ganz normalen Weg einer jungen Frau ins Musikbusiness, verpackt in einer Liebesgeschichte. Ich musste gar nicht lange nach näheren Informationen suchen, um zu erkennen, dass zwischen diesen Seiten weitaus mehr steckt. Weiterlesen

Irgendwann ist jetzt.

›Riskiere was!‹, hatte meine Großmutter gesagt. ›Hör auf zu planen. Lass das Leben entscheiden!‹.

aus Kim Nina Ocker: Eliza will Fahrrad fahren

Eliza ist eine aktive, immer positiv denkende Frau. Man könnte auch ganz einfach sagen: eine der coolsten Omas der Welt – selbst wenn sie nicht so genannt werden möchte. Sie hat eine Bucket List mit neunundzwanzig Punkten, von denen die meisten noch abzuarbeiten wären. Doch leider kann sie das nach einem erlittenen Schlaganfall nicht mehr selbst erledigen. Das überlässt sie ihrer eher weniger abenteuerlustigen Enkelin Harlow. Die, so würde Eliza wohl sagen, müsste sich endlich mal den Stock aus dem werten Hinterteil ziehen und das Leben vor die Herausforderung stellen, ihr alles zu zeigen, was es zu bieten hat. Harlow ist skeptisch, doch da Eliza schon immer eine wichtige Bezugsperson war, lässt sie sich darauf ein. Damit beginnt Harlows Reise ins Leben mit der ersten Station in Seattle. Dort lernt sie Jesse kennen, der für das Gelingen ihres Auftrags unverzichtbar wird.
Ein Roadtrip verbunden mit einer Geschichte, die mich zum Weinen, Lachen und Nachdenken brachte. Weiterlesen

Als ich The Kooks wiederfand

Hello Friend

Liebe Annie,

ich entschuldige mich nun auf offiziellem Wege nochmal bei dir, dass du vor zwei Wochen zu tiefst betrübt und letztendlich vergebens auf die Kolumne gewartet hast. Ich habe wirklich versucht etwas nettes zu schreiben, kam aber zu keinem akzeptablen Ergebnis.
Dafür gibt es dieses Mal einiges, was ich nicht unerwähnt lassen kann. Weiterlesen

Alte Wege, neue Spuren.

Lametta

Als ich zum ersten Mal durch den Torbogen lief, näherte ich mich Schritt für Schritt diesem fremden Ort, an dem meine Reise für die nächste Zeit weitergehen sollte. Voller Neugier wagte ich mich aus einer vertrauten Umgebung hinaus, um etwas ganz Neues anzufangen. Ich wusste nicht, was mich erwartete, ob mir alles gefallen oder welchen Menschen ich begegnen würde. Trotzdem hat mich dieses Gebäude empfangen, mir einen Platz angeboten, an dem ich bleiben konnte, und zu neuen Abenteuern eingeladen. Weiterlesen

I’m ready for love, 2017!

Erst seit drei Tagen schreiben wir an den Rand jeder Seite die Jahreszahl 2017. Oft passiert es dabei, dass einem die letzte Ziffer nicht so leicht von der Hand geht, denn noch ist sie nicht zur Gewohnheit geworden. Dafür wird ausreichend Platz geboten, um mit Motivation, reichlich Elan und Tatendrang guten Vorsätzen nachzugehen. Nichts scheint dagegen zu sprechen, endlich irgendetwas zu tun; oder eben nicht mehr zu tun. Doch, wenn wir ehrlich sind, schaffen es die meisten dieser Vorhaben nicht mal bis zum nächsten Frühling. Und das müssen sie auch gar nicht. Weiterlesen