Alte Wege, neue Spuren.

Lametta

Als ich zum ersten Mal durch den Torbogen lief, näherte ich mich Schritt für Schritt diesem fremden Ort, an dem meine Reise für die nächste Zeit weitergehen sollte. Voller Neugier wagte ich mich aus einer vertrauten Umgebung hinaus, um etwas ganz Neues anzufangen. Ich wusste nicht, was mich erwartete, ob mir alles gefallen oder welchen Menschen ich begegnen würde. Trotzdem hat mich dieses Gebäude empfangen, mir einen Platz angeboten, an dem ich bleiben konnte, und zu neuen Abenteuern eingeladen. Weiterlesen

I’m ready for love, 2017!

Erst seit drei Tagen schreiben wir an den Rand jeder Seite die Jahreszahl 2017. Oft passiert es dabei, dass einem die letzte Ziffer nicht so leicht von der Hand geht, denn noch ist sie nicht zur Gewohnheit geworden. Dafür wird ausreichend Platz geboten, um mit Motivation, reichlich Elan und Tatendrang guten Vorsätzen nachzugehen. Nichts scheint dagegen zu sprechen, endlich irgendetwas zu tun; oder eben nicht mehr zu tun. Doch, wenn wir ehrlich sind, schaffen es die meisten dieser Vorhaben nicht mal bis zum nächsten Frühling. Und das müssen sie auch gar nicht. Weiterlesen

Als wir mehr als nur ein Lied waren

Hello Friend

Liebe Annie,

das war also 2016! Mehr muss man dazu fast gar nicht sagen, denn dieses Jahr hat sein Statement wohl sehr deutlich gemacht.
Persönlich hatte ich bis vor ein paar Tagen noch das Gefühl, dass es einfach an mir vorbeigezogen ist. Doch es war auch ein Jahr, in dem ich nicht mehr sein wollte, wer ich vorher war. Ein Jahr, in dem ich es dir nicht besonders leicht gemacht haben dürfte. Trotzdem muss ich an dieser Stelle nicht melancholisch werden, denn warst du nach wie vor bei allem dabei – so wie ich bei dir. Diese Kolumne ist entstanden und hat viele schönen Ereignisse und Geschichten festgehalten. Von denen darf es im nächsten Jahr gerne wieder genauso viele und noch mehr geben. Weiterlesen

Als du erklärtest, was ein Nussknacker ist

Hello Friend

Liebe Annie,

diese vorweihnachtliche Woche war voller Beste-Freundinnen-Momente und damit eine der lustigsten Wochen unseres gesamten Jahres. Sobald ich nun einen Nussknacker sehe, werde ich wohl an deine anschauliche Darstellung zurückdenken.

Den Auftakt dieser Woche machte das verschobene Konzert von Max Giesinger. Für mich definitiv ein Jahreshighlight, ich hatte so viel Spaß auf einem Konzert wie schon lange nicht mehr. Auf diese Superstars kann man sich eben doch verlassen! Vor allem, wenn sie ganz unerwartet das Ende einer langen Suche darstellen. Weiterlesen

Emotionale Achterbahn

Auch, wenn man meinem Sternzeichen eine gewisse Affinität zu diesem Ort zuspricht, hasse ich Krankenhäuser. Sie sind kein Ort, an dem ich mich besonders gerne aufhalte. Sollte ich mal eines betreten müssen, bin ich auf dem schnellsten Weg wieder draußen – ohne großartig nach links und rechts gesehen oder etwas angefasst zu haben.
Deswegen vermeide ich es normalerweise auch mir Krankenhausserien wie Emergency Room oder Grey’s Anatomy anzusehen. Nach meiner eigenen Vorstellung sind die dort Szenen nämlich immer mit viel zu viel Blut und offenen Körperstellen verbunden oder so kitschig emotional dargestellt, dass mich das viel zu sehr mitnimmt. Weiterlesen