Meine Zeit für Klassiker

P1080019

Während ich mich nun seit geraumer Zeit mit den deutschen Klassikern und ihren jeweiligen Epochen relativ gut auskenne, sieht es im europäischen Raum leider ganz anders aus. Ich kenne viele Titel, einige Inhalte, aber habe viel zu wenige davon gelesen. Auf meiner imaginären „Möchte ich unbedingt lesen“-Liste stehen sie jeoch schon lange. Deswegen habe ich mir vorgenommen im nächsten Jahr meine kostbare Lesezeit einigen ausgewählten europäischen Klassikern zu widmen.

Damit dieser Vorsatz nicht einer dieser Neujahrvorsätze wird, die man schon eine Woche später wieder vergessen hat, habe ich mir sechs Klassiker rausgesucht, die mir am wichtigsten sind.

Emily Bontë – Sturmhöhe

Leo Tolstoi – Anna Karenina

Oscar Wilde – Das Bildnis des Dorian Gray

Gustave Flaubert – Madame Bovary

Jane Austen – Stolz und Vorurteil

Shakespeare – Ein Sommernachtstraum

Der erste Roman wird „Das Bildnis des Dorian Gray“ sein, womit ich Ende  Januar beginnen werde.
Eine Reihenfolge, wann danach welches Buch gelesen werden muss, gibt es nicht. Da gehe ich ganz nach Lust und Laune. Eine zeitliche Begrenzung für jedes Buch wollte ich mir, nach längerer Überlegung, lieber nicht geben. Damit kann ich flexibel in der Zeiteinteilung bleiben, sodass mich jeder Klassiker auf seine Weise durch das Jahr begleiten kann. Deswegen höre ich am Ende des nächsten Jahres nicht auf, wenn es mir bis dahin noch nicht gelungen sein sollte, alle sechs Klassiker zu lesen. Diese Liste wird auf jeden Fall „abgearbeitet“. Selbst wenn ich dafür zwei Jahre brauchen sollte.

Meinen Leseerfolg würde ich gerne bei Twitter unter #ZeitfürKlassiker mit jedem, den es interssiert, teilen. Wer Lust hat, kann sich gerne selbst beteiligen.

Dieses Projekt lässt sich wunderbar mit der Bücherkultur Challenge verbinden. Auf Henriks Blog findet ihr alle nötigen Informationen, falls ihr ebenfalls Interesse daran habt.

In einem nächsten Beitrag werde ich genauer darauf eingehen und meine Liste mit den Werken, die ich bereits gelesen habe, erstellen.

 

Advertisements

14 Gedanken zu “Meine Zeit für Klassiker

  1. Pingback: Lesestatus im Oktober 2016 – zu ende gelesen

  2. Pingback: Neuzugänge April – Juli – zu ende gelesen

  3. Pingback: Zeit für Klassiker | Oscar Wilde – Das Bildnis des Dorian Gray |

  4. Pingback: Lesestatus im April 2016 – zu ende gelesen

  5. Pingback: Mehr als nur neue Geschichten |

  6. Pingback: Leseliste Januar 2016 – zu ende gelesen

  7. Pingback: Bücherkultur Challenge – 150 Bücher aus Gegenwart und Klassik, die man gelesen haben sollte. | Mehr als nur Geschichten

  8. Sehr tolle Idee ^.^ wenn ich nächstes Jahr nicht so viel vor hätte bzw. unterwegs wäre, würde ich glatt mitmachen. Besonders Stolz und Vorurteil von Jane Austen kann ich euch ans Herz legen, es ist eins meiner Lieblingsbücher.
    Ich wünsche euch ganz viel Spaß und gutes Gelingen mit der Aktion! 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Danke schön! Ich habe schon von vielen gehört, dass Stolz und Vorurteil so toll sein soll. Ich kenne bisher nur den Film und der konnte mich leider nicht überzeugen. Das kann beim Buch natürlich ganz anders sein.

      Vielleicht schaffst du es ja doch den ein oder anderen Klassiker mit auf Reisen zu nehmen! 🙂

      Liebe Grüße,
      Lauretta

      Gefällt mir

  9. Eine schöne Liste. Habe alle Bücher davon (mal stärker mal weniger) genossen und bin davon überzeugt, dass sie sich für immer in euer Gedächtnis prägen werden.
    Mir fehlt eindeutig noch „Jane Eyre“ auf der Liste – für mich das wichtigste Buch aus der viktorianischen Epoche. Aber vielleicht wird es ja einen zweiten Teil eurer Liste geben.
    Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Vergnügen damit.
    Liebe Grüße
    Mareike

    Gefällt 1 Person

  10. Liebe Lauretta,

    ein sehr gutes Vorhaben und auch eine sehr gute Auswahl. Von der Liste ist jedes Buch klasse und sehr lesenswert. Madame Bovary ist das beste Buch, das ich dieses Jahr gelesen habe und von der ersten bis zur letzten Seite ein Meisterwerk. Anna Karenina ist auch premium Liga, an einige Szenen muss ich immer wieder zurück denken, das Buch ist echt bei mir hängen geblieben.

    Sturmhöhe erscheint im Frühjahr 2016 als neue Übersetzung im Hanser Verlag. Auf die Ausgabe bin ich gespannt, die werde ich mir auch nochmal holen.

    Dorian Grey ist ein recht kurzes Buch, das hat man schnell durch. Also eine gute Wahl um mit der Liste zu starten.

    Was auf deine Liste unbedingt noch muss ist „Die Kameliendame“ von Dumas der Jüngere. Das habe ich hier rezensiert: http://www.lesestunden.de/2015/05/die-kameliendame-alexandre-dumas/. Einmal ist es recht kurz und damit auch ganz gut geeignet um in die französische Literatur des 19. Jahrhunderts hinein zu schnuppern. Andererseits ist die Geschichte sehr mitreißend und fesselnd.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß mit diesen Büchern, denn den wirst du auf jeden Fall haben. Ich habe momentan auch wieder primär Klassiker auf meiner Leseliste und werde deinen Hashtag auch aufgreifen.

    Liebe Grüße
    Tobi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s