Als es ruhiger war, aber trotzdem schön

Hello Friend

Liebe Annie,

passend zum heutigen Welttag des Buches habe ich zusammen mit zu ende gelesen die kleinere Buchmesse in Mainz besucht. Viel Spannendes gibt es aus der schönen Stadt am Rhein jedoch nicht zu berichten – außer, dass ich sie heute gar nicht so schön fand. Ich habe sonst niemanden getroffen, wir hatten lediglich ein nettes Gespräch über die Erzählstrategien von Büchern und Serien mit einem der Standbesitzer. An einem anderen Stand haben wir Kinderbücher betrachtet, das war ganz interessant, da man immer mal ein Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für die lieben Kleinen braucht. Ein Bilderbuch hat es mir besonders angetan, in dem die Geschichte in kurzen Sätzen einmal auf deutsch und im Absatz darunter auf englisch erzählt wurde. Trotz der Tatsache, dass es geregnet hat, haben wir das Beste daraus gemacht, sodass es ein gelungener Tag war.

Aber, dass ich heute mal keine neuen Bücher gefunden habe, ist nicht weiter schlimm, denn ich kümmere mich gerade gerne um den kleinen Stapel, der sich hier angesammelt hat. Eines meiner vielen englischen Bücher, die ich gekauft habe, habe ich schon gelesen.
Das erinnert mich daran, wie du letzte Woche, als wir durch unsere Lieblingsbuchhandlung streiften, so schön klargestellt hast: „Wenn irgendwas passiert und man auf einmal keine Bücher mehr kaufen kann, bin ich für den Rest meines Lebens versorgt.“
Ich würde auch zwei bis drei Jahre ohne einen erneuten Bücherkauf durchhalten, aber das macht man eben nicht. Und nur, um die Relationen klarzustellen, das bedeutet nicht, dass ich über 100 ungelesene Bücher zu Hause habe. Nein, es sind nicht mehr als 20. Sollten mir in diesem ziemlich unwahrscheinlichen Szenario also irgendwann die Bücher ausgehen, wende ich mich vertrauensvoll an deine gut sortierte Bibliothek.

Letzte Woche hast du mich gefragt, ob ich bald die dreckigen, schwitzigen Rockkonzerte gegen einen sauberen, stilvollen Theatersaal eintauschen werde. Dafür gibt es nur eine Antwort: Natürlich nicht. Denn auch das Konzert von l’aupaire war wieder so wundervoll, dass ich mich in der vertrauten Umgebung sehr wohl gefühlt habe. Manche Dinge ändern sich einfach nicht, selbst wenn man davon ein wenig Abstand nimmt.
Aktuell kann ich diese beiden kunstvollen Veranstaltungen ganz gut verbinden, denn gehe ich in ein Theaterstück und begegne dort unabsichtlich einem Musiker.

Ich weiß nicht, woran es liegt, aber die Musikmesse ist für mich das Event, mit dem das Jahr zumindest in musikalischer Hinsicht erst richtig beginnt. Daran haben die oberflächlichen Bedingungen, dass die Messe insgesamt kleiner und unspektakulärer war, nichts geändert. Unser Programm war sehr zentriert auf bestimmte Menschen, die ich für meinen Teil gerade deswegen bewusster wahrgenommen habe. Eventuell war es sogar ganz gut, dass wir nicht von Termin zu Termin gehetzt sind, sondern einfach mal Zeit hatten. Letztendlich haben wir das gesehen, was wir sehen wollten.

Im Moment ist Liebe in der Luft. Du warst nach fünf Jahren mal so richtig mutig und hast ein paar Schritte in eine ungewisse Richtung gemacht. Wir werden noch sehen, ob man Ende dieses Weges dein Herzensmann wartet oder ob alles ganz anders verläuft. Und im Hause Fletcher wurde die fünfjährige Verlobung gefeiert. Wenn das mal kein Grund ist an dem Gedanken der großen Liebe festzuhalten!
Ach ja, und Buzz macht langsam kleine Schritte in Richtung Erwachsen werden, seit ein paar Tagen geht er in die Kita. Die Kleinen werden so schnell groß!

Das war es erstmal für diese Woche von mir.
Bis auf Weiteres,
Lauretta

P.S.: Ein bestimmtes Themen hat die Gemüter der Menschen in den letzten Tagen erhitzt und ich freue mich immer, dass ich in dir so eine qualifizierte Gesprächspartnerin habe. Man muss nicht immer einer Meinung sein, es diskutiert sich jedoch definitiv leichter, wenn das Gesagte eine gewisse Substanz besitzen. Das wollte ich deiner kleinen Weltverbesserungsrede noch hinzufügen.


Die Hello Friend-Kolume der mutigen Annie von letzter Woche findet ihr auf ihrem Blog!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s